In Formeln geht das Zahlenformat verloren, was tun?

Die Formel:

"Skonto ist " & Skontosatz

kann merkwürdige Ergebnisse liefern wie “Skonto ist ,5”. Vollkommen unmöglich ist es, eine Ganzzahl auf z.B. zwei Nachkommastellen zu formatieren.

Abhilfe schafft ein Formelungetüm:

Ganzzahl(eingabe) &"," & ZeichenRechts("00"&Ganzzahl(eingabe *100);2)

Erklärung: Die Funktion Ganzzahl(Zahl) schneidet -vereinfacht ausgedrückt- die Nachkommastellen ab, ohne zu runden (Bsp: Ganzzahl(65,8)ergibt 65). Die Funktion ZeichenRechts (Zahl; AnzahlZeichen) (vor FM7: “Rechts”) nimmt die angegebene Anzahl von Zeichen von Rechts und schneidet den Rest ab. Beispiel: ZeichenRechts (12345678;3) ergibt “678”.

Zur Formel: Als Beispiel soll ein Skonto von 0,56 Euro dienen. Hier passiert Folgendes: Die Formel schneidet zuerst vom Betrag die Nachkommastellen ab und gibt den Rest aus – aus “0,56” wird “0”. Dann wird ein “,” ausgegeben. Nun wird “0,56” mit 100 multipliziert (0,56 -> 56,00) und dann wieder seiner Nachkommastellen beraubt (56,00 -> 56) und dieses dann ausgegeben. Ergebnis “0,56”. Die Funktion “ZeichenRechts” sorgt hier dafür, dass wirklich nur die Cent-Beträge als Nachkommastelle angegeben werden. Ohne “ZeichenRechts” würde diese Formel bei einem Skonto über einem Euro Blödsinn ausgeben (123,56 Euro ergäbe 123,12356 Euro).

Wenn das Ergebnis nicht unbedingt als Formel benötigt wird, sondern nur auf einem Layout erscheinen soll, kann der Text direkt auf das Layout geschrieben werden und das Zahlenfeld als Platzhalter eingefügt werden. Das gesamte Layoutobjekt kann dann mit zwei Nachkommastellen formatiert werden.


One thought on “In Formeln geht das Zahlenformat verloren, was tun?

  1. Claus Rückbeil

    Vielen Dank Herr Teich?, hab die Formel eingebunden und es klappt!

    Bin ein Stümper mit Filemaker, aber verwalte damit die jazzschule berlin, ab und an verschicken wir Zahlungserinnerungen (müssen wir manchmal), und da sieht es einfach besser aus mit 2 Stellen hinter dem Komma bzw vor dem € .

    MfG
    Claus Rückbeil

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *